Panoramablick über Wilkau-Haßlau und der Schriftzug Wilkau-Haßlau - das Tor zum Erzgebirge
Inhaltsverzeichnis           Gästebuch           Webcam           Impressum           Kontakt
Eine Seite zurück  Zur Startseite Zur Anmeldung
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Einwohnermeldeamt
 

Stadt Wilkau-Haßlau
Einwohnermeldeamt
Poststr. 1
08112 Wilkau-Haßlau

Tel.-Nr.: 0375 / 69 10 330
Fax-Nr.: 0375 / 69 10 335

Öffnungszeiten

Montag:

07:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Dienstag:

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Mittwoch:

geschlossen

Donnerstag:

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Freitag:

09:00 - 12:00 Uhr

 
 
 
 

Ihre Meldestelle informiert!

Am 01. November 2015 ist das neue Bundesmeldegesetz in Kraft getreten und hat die bestehenden melderechtlichen Vorschriften abgelöst. Es bleibt aber bei der Pflicht zur Anmeldung und in einigen wenigen Fällen zur Abmeldung (z.B. Wegzug ins Ausland; Aufgabe einer Nebenwohnung; Auszug aus einer Wohnung, ohne das eine neue Wohnung im Inland bezogen wird) bei der zuständigen Meldebehörde. Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden. Bei der Anmeldung müssen für alle zuziehenden Personen die Personalausweise und/oder die Reisepässe bzw. die Geburtsurkunden vorgelegt werden. Neu ist die Vorlage einer vom Wohnungsgeber bzw. vom Vermieter ausgestellten schriftlichen Bestätigung über den erfolgten Wohnungsbezug. Dafür gibt es ein Formular, das die Daten des Wohnungsgebers und die Namen der zuziehenden meldepflichtigen Personen enthält, die Wohnungsanschrift und das Einzugsdatum.
Die Vorlage einer Wohnungsgeberbestätigung ist erforderlich bei:
- Einzug in eine Wohnung
- Auszug aus einer Wohnung, wenn der Wohnsitz ins Ausland verlegt wird
- Auszug aus einer Wohnung, ohne dass eine
neue Wohnung im Inland bezogen wird (Wohnungslosigkeit)
- Auszug aus einer Nebenwohnung
Wohnungsgeber ist, wer einer anderen Person eine Wohnung (einzelner Raum bzw. mehrere Räume) tatsächlich willentlich zur Benutzung überlässt, unabhängig davon, ob dem ein wirksames Rechtsverhältnis zugrunde liegt. In der Regel ist das der Wohnungseigentümer. Wohnungsgeber bei Untermietverhältnissen ist der Hauptmieter, der Räumlichkeiten einer gemieteten Wohnung einer weiteren Person zum selbständigen Gebrauch überlässt.
Wer eine eigene Wohnung bezieht, also selbst Eigentümerin oder Eigentümer ist, erklärt dies in einfacher Form.
Der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person hat den Einzug oder Auszug der meldepflichtigen Person schriftlich mit Unterschrift zu bestätigen.
 

Zur Druckansicht


Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares
Amt 24 Sachsen
Logo
Hier gelangen Sie zum Amt 24 und dem Formulare-Dienst

Online Führungszeugnis

Beantragung mit dem neuen Personalausweis

Formulare

Hier gelangen Sie zu den Formularen und Anträgen

Bitte prüfen Sie
Personalausweis
die Gültigkeit Ihrer Personaldokumente!