Luftansicht auf das schneebedeckte Wilkau-Haßlau | zur StartseiteMarktplatz und Weihnachtsbaum sind vom Schnee bedeckt. | zur StartseiteBlick vom Marktplatz zum Rathaus | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Beurkundung Vater-/Mutterschaftsanerkennung


Allgemeine Informationen

Wenn die Mutter bei der Geburt ihres Kindes verheiratet ist, ist der Ehemann automatisch der Vater des Kindes. In diesem Fall muss keine Vaterschaftsanerkennung erfolgen.

 

Wenn die Mutter bei der Geburt ihres Kindes ledig, rechtskräftig geschieden oder verwitwet ist, muss der Vater die Vaterschaft anerkennen, um auf der Geburtsurkunde eingetragen zu werden. Eine Vaterschaftsanerkennung bedarf der Zustimmung der Kindesmutter. Vaterschaftsanerkennung und Zustimmung können beim Jugendamt, gegenüber einem Notar oder beim Standesamt erklärt werden. Eine persönliche Vorsprache ist zwingend erforderlich.

 

Sind Mutter oder Vater des Kinds minderjährig, so bedarf es für ihre Anerkennung der Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter.
 


Notwendige Unterlagen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass beider Elternteile

  • Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters

  • Mutterpass bei Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt bzw. Geburtsurkunde des Kindes bei Vaterschaftsanerkennung nach der Geburt

     


Gebühren

  • 30,00 €

  • bar / EC / Kreditkarte VISA o. Mastercard / Debitkarte / Google Pay / Apple Pay


Ansprechpartner

Sachgebiet Melde-, Pass- und Personenstandswesen
Poststraße 1
08112 Wilkau-Haßlau

Frau Fritzsche
Raum 215
Poststraße 1
08112 Wilkau-Haßlau
Telefon (0375) 6910-332